Projekte
Der Templerorden leistet Hilfe - nicht nur im Heiligen Land
Gegründet im Jahre 1119 in Jerusalem, fühlt sich der Ritterorden Christi vom Tempel zu Jerusalem (OMCTH) noch immer der Hilfe im Heiligen Land verpflichtet.

Seit 1991 konnten wir in Nablus-Rafidia (Westbank) die Al Mahab Clinic, in Jerusalem eine Kinderklinik und in Bethlehem Beit Sahour (auf dem Hirtenfeld), das Medical Center der Convent Clinic mit Medikamenten, Labor und chirurgischen Geräten im Wert von über 2,5 Mio. DM einrichten. Mit jährlichen Spenden tragen wir mit dazu bei, dass kleine und große Patienten, ob Christ, Moslem oder Jude, auch ohne Einkommen behandelt werden können. Dieses ist unser Beitrag zum Frieden in einer Region von Gewalt und Unterdrückung.

Als staatlich anerkannte gemeinnützige Hilfsorganisation unterstützt der OSMTH Deutsches Großpriorat e.V. nicht nur Einrichtungen im Nahen und Mittleren Osten, sondern fördert auch in Deutschland überwiegend Projekte für Kinder und Jugendliche in Not.

Kinderheim St. Josef-Stift in Köln
KinderheimSeit 1985 besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Kinderheim St. Josef-Stift in freier Trägerschaft, wo zur Zeit etwa 90 Kinder eine neue Heimat gefunden haben. Sie kommen z.T. aus Familien, wo Alkohol, Drogen und Gewalt das Jugendamt bewogen hat, die Kinder in ein sozialpädagogisch geführtes Heim zu geben, wo sie in familiären Wohngruppen leben. Zudem gibt es Waisenkinder aus Bürgerkriegsgebieten. Hier helfen wir mit einer Bereitstellung von Sport- und Spielgeräten und finanzieren Ferienmaßnahmen für die Heimkinder.

Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Kinderheims St. Josef besuchte der Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meissner und unser affiliertes Mitglied Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) das Kinderheim.
 
Hilfe für Behinderte
Viele geistig oder körperlich behinderte Menschen arbeiten in gemeinnützigen Werkstätten wie z.B. bei der GWK in Köln. Einige wohnen noch zu Hause, andere in Behinderten-Heimen. Seit einigen Jahren werden behinderten- und rollstuhlgerechte Wohnungen gebaut, in denen die Betroffenen in betreuten Wohngemeinschaften normal leben können. Mit Spenden des Templerordens konnten solche Wohnungen eingerichtet werden.
 
Äthiopien - Hilfsaktion für Kinder und Jugendliche
In Zusammenarbeit mit der "Afrika Union" in Addis Abeba hilft der Templerorden namentlich bekannten Waisenkindern in Äthiopien. In direktem Kontakt mit Ärzten und Krankenhäusern bezahlen wir z.B. Blinddarm- oder Augenoperationen, aber auch Hörgeräte und Brillen, denn es gibt keine Krankenversicherung.

Für Schul- oder Berufsausbildung elternloser äthiopischer Jugendlicher haben schweizer und deutsche Templer Patenschaften übernommen. In allen Fällen gehen unsere Hilfen direkt an die betroffenen Kinder und Jugendliche.
 
Kinder-, Jugend- und Altenhilfe
Der Templerorden OMCTH/OSMTH ist als staatlich anerkannte gemeinnützige Hilfsorganisation für Jugend- und Altenhilfe anerkannt. Wir unterstützen Vereine und Aktionen wie z.B. "Zartbitter", den Sozialdienst katholischer Frauen SKF und "Wir helfen" (Kölner Stadt-Anzeiger), die sexuell missbrauchten, benachteiligten Kindern oder jungen Müttern in Not helfen.
Ebenso unterstützen wir seit Jahren die Aktion "Die gute Tat" der Kölnischen Rundschau, die alte, vereinsamte Menschen sowie Hospize für Sterbende unterstützt.