Statuten des Ordens - Seite 2
Beitragsseiten
Statuten des Ordens
Artikel IV - VIII
Artikel IX - XI
Artikel XII - XIV
Artikel XV - XVI
Artikel XVII - XIX
Artikel XX - XXIII
Artikel XXIV - XXVII
Artikel XXVII - XXXIII
Insignien-Ordnung
Alle Seiten
Artikel IV

Das Kreuz des Ordens ist das traditionelle Gueules-Kreuz (Wappenkreuz mit Doppelbalken) sowie das Tatzen-Kreuz.


Artikel V

Die große Standarte des Ordens, genannt Bauseant (Beaucéan), ist weiß und trägt das Kreuz des Ordens, das bis zum Rand der Standarte reicht. Die Kampf-Standarte ist in neun weiße und schwarze Felder unterteilt.


Artikel VI

Der Wahlspruch des Ordens lautet:
NON NOBIS DOMINE, NON NOBIS, SED NOMINI TUO DA GLORIAM!
(Nicht uns Herr nicht uns, sondern Deinem Namen gib Ehre)


Artikel VII

Der alte Schlachtruf lautet: Au Beaucéan! Au Beaucéan!


Artikel VIII

Das Ordenswappen setzt sich zusammen aus einem silbernen Schild, dem Kreuz des Ordens mit aufgesetztem königlichem goldgekrönten Helm und von einer Kette umfangen, getragen von zwei Dalmatiner-Engeln, die das Ordenskreuz tragend, die Beaucéan und die Kampfstandarte halten. Der Umhang ist purpur, mit Hermelin gefüttert und wird von einer goldenen Krone üüberragt.

Eine einfache Art des Wappens besteht aus dem gleichen Schild mit dem Ordenskreuz, getragen von zwei Schwertern, umgeben von der Halskette und überragt von einem silbernen Helm mit weißen Federn.

Unter beiden Wappen befindet sich ein Band, das in schwarz den Wahlspruch des Ordens oder die Initialen (O.M.C.T.H.) trägt.